Diese Blaubeer Buttermilch Muffins sind nicht nur optisch ein absolutes Highlight – sie gelten auch als außerordentlich saftig und schmecken wahnsinnig lecker! Am besten ist es, wenn für die Zubereitung frische Früchte verwendet werden. Aber auch mit Blaubeeren aus dem Tiefkühler gelingen diese Muffins garantiert.

Blaubeer Muffins mit Buttermilch
 
Zubereitung

Backzeit

Gesamt

 

Portionen: 12

Zutaten
  • 150 Gramm Blaubeeren
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 220 Gramm Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 150 Gramm weiche Butter
  • 150 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 250 Milliliter Buttermilch
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung
  1. Mehl und Backpulver mischen.
  2. In einer anderen Schüssel die Butter mit einem Rührgerät schlagen, bis sie geschmeidig ist.
  3. Zucker und Vanillezucker vermischen, hinzugeben und gut verrühren.
  4. Die Eier nach und nach vorsichtig unterrühren, sodass eine dicke Masse entsteht.
  5. Buttermilch, Zitronensaft und Mehlmischung hinzugeben und gut vermischen.
  6. Die Blaubeeren vorsichtig unterheben.
  7. Den Teig gleichmäßig in die Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 25 Minuten backen.
  8. Die Muffins abkühlen lassen und schließlich mit Puderzucker bestäuben.

Foto: Copyright © whubee | CC-BY-SA

Share
Kategorien: Fruchtig, Rezepte

6 Kommentare

  1. Mic sagt:

    Die Muffins sind zerlaufen im Ofen. Keine Ahnung warum….

  2. admin sagt:

    Hm… das ist ja komisch, stimmten alle Zutaten (auch von der Menge)… sicher nichts vergessen? Vielleicht können ja noch andere fleißige Bäcker etwas hierzu sagen?

    Wie waren die Resultate?

  3. Linda sagt:

    Ich habe diese Muffins schon zweimal gebacken und sie schmecken einfach fantastisch!!!!

    Ich habe lediglich 10 g weniger Zucker genommen und etwas mehr Backpulver.

    Vielleicht sind die Muffins zerlaufen, weil sie ohne Muffin-Form und nur mit den Papier-Förmchen gebacken wurden?

  4. manja sagt:

    Meine Muffins sind zusammengefallen beziehungsweise nicht hochgekommen und für zwölf Förmchen ist es zuviel Teig gewesen. Aber sie schmecken sehr gut!

  5. Mia sagt:

    Meine Muffins sind auch nicht großartig aufgegangen, aber das stört mich nicht. Allerdings sind die Blaubeeren alle auf den Boden gesunken und kleben nun am Papierchen fest; der Teig ist nicht fest genug, um sie zu halten… Werde die Blaubeeren beim nächsten Mal nicht unterheben, sondern erst den Teig in die Förmchen füllen und die Blaubeeren dann in die Mitte legen (Sie sinken dann hoffentlich nicht bis zum Boden).
    Ansonsten top, sehr lecker!

Kommentieren


Neueste Rezepte

Muffin Grundrezept

Rezept vom 2 Aug. 2013

32 Kommentare

Rhabarber-Muffins

Rezept vom 2 Mrz. 2014

1 Kommentar

Blaubeer-Joghurt-Muffins

Rezept vom 9 Feb. 2014

0 Kommentare

Fluffige Himbeermuffins

Rezept vom 18 Jan. 2014

1 Kommentar

Spinat-Ricotta Muffins

Rezept vom 18 Jan. 2014

0 Kommentare

Banana Crumb Muffins

Rezept vom 31 Dez. 2013

3 Kommentare


Alle Rezepte anzeigen