Unsere leckeren Erbeer-Käsekuchen Muffins können Sie nicht nur zur Erdbeersaison backen. Natürlich schmecken diese Cupcakes mit frischen Früchten ganz besonders gut, gerade wenn Sie diese selbst vom Feld gesammelt haben. Außerhalb der Erdbeerzeit können Sie ersatzweise Tiefkühlfrüchte zum Backen der saftigen Mini-Törtchen verwenden.

Fruchtige Erdbeer Käsekuchen Muffins
 
Zubereitung
Backzeit
Gesamt
 
Portionen: 12
Zutaten
  • 350 Gramm Mehl
  • 250 ml Milch
  • 200 Gramm Doppelrahm-Frischkäse
  • 120 Gramm Zucker
  • 12 Erdbeeren
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Esslöffel Butter
  • 1 Teelöffel Salz
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Erbeeren vom Grün befreien und gründlich waschen.
  3. Die Butter in einem kleinen Topf zum schmelzen bringen.
  4. Zucker und Frischkäse in einer Schüssel cremig miteinander verrühren und beiseite stellen.
  5. Anschließend Mehl, Salz, Backpulver, Eier, Milch und die geschmolzene Butter in einer großen Schüssel zu einem einheitlichen Teig verarbeiten (bei Bedarf kann dieser je nach persönlichem Geschmack noch zusätzlich mit Zucker gesüßt werden).
  6. Die Hälfte des Teigs auf 12 Muffinformen verteilen und je eine Erdbeere in die Mitte hineindrücken.
  7. Danach jeweils ca. 1 Esslöffel der Frischkäse-Zucker Mischung auf jede Erbeere geben.
  8. Abschließend wird jedes Muffinförmchen mit der zweiten Hälfte des Teigs bedeckt. Die Erbeere und der Frischkäse sollten nun komplett vom Muffinteig umschlossen sein.
  9. Die Muffins im vorgeheizten Ofen für etwa 15 Minuten backen, bis die Oberseite fest geworden ist.
  10. Die Cupcakes aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.
  11. Mit etwas Puderzucker bestäubt servieren.

Foto: Copyright © kae71463 | CC-BY-SA

Share
Kategorien: Fruchtig, Rezepte, Sahnig

5 Kommentare

  1. Laura sagt:

    Die Muffins sind der Knaller! Muss man unbedingt mal testen. Achtung: Es kann sein – je nachdem wie groß die Muffinform ist – dass der Teig zuviel ist bzw. über die Förmchen läuft beim Backen. Tut dem Geschmack aber keinen Abbruch 😉
    Die Füllung ist der Traum, besonders, wenn man die Muffins ißt, wenn sie noch etwas warm sind!

  2. Noella sagt:

    Kann mich leider meiner Vorrednerin nur in einem Punkt anschließen… nämlich dem Überquellen des Teigs. Die Muffins mussten ewig im Backofen schmoren und waren danach trotzdem noch innen schleimig. Keineswegs empfehlenswert!

  3. Leesik sagt:

    Zu viel Aufwand für zu wenig Geschmack.
    Der Teig ist ok, die Creme lecker, aber es wäre besser wenn man die Muffins mit der Fruchtfüllung backt und die Creme zum nachträglichen verzieren verwendet. Noella hat recht; wenn man es so backt wie es im Rezept angegeben ist, werden die Muffins tatsächlich von innen schleimig.

  4. penelope sagt:

    hallo! habe die muffins gestern gebacken und leider beim zubereiten nicht über die salzmenge nachgedacht! ein teelöffel salz ist definitiv zu viel 😉 retten konnte ich den teig nichtmehr, beim zweiten anlauf habe ich dann weizenvollkornmehl benutzt, weil mein „normales“ mehl beim ersten versuch vernichtet wurde… schmeckt aber sehr gut mit der variante! habe auch etwas mehr zucker in den teig gegeben, ein esslöffel für die untere schicht reicht auch..werde sie auf jeden fall nochmal machen auch wenn sie durch die frischkäsemasse etwas matschig sind.

  5. Krissie sagt:

    Ist im Teig denn kein Zucker?? Und ein ganzer Teelöffel Salz?? Pfui, hat das salzig geschmeckt!! Absolut ungenießbar, und dann noch beim Reinbeissen auf so eine schleimige Füllung zu beissen- nein Danke, das mach ich nicht wieder.

Kommentieren


Neueste Rezepte

Muffin Grundrezept

Rezept vom 2 Aug. 2013

62 Kommentare

Cranberry Mohn Muffins

Rezept vom 9 Nov. 2014

1 Kommentar

Kürbis Schokomuffins

Rezept vom 2 Nov. 2014

2 Kommentare

Rhabarber-Muffins

Rezept vom 2 Mrz. 2014

2 Kommentare

Blaubeer-Joghurt-Muffins

Rezept vom 9 Feb. 2014

6 Kommentare

Fluffige Himbeermuffins

Rezept vom 18 Jan. 2014

5 Kommentare


Alle Rezepte anzeigen