So schmeckt der Sommer! Fruchtige Himbeeren stecken in diesem gelingsicheren Muffin Rezept. Dabei ist es unerheblich, ob für die Zubereitung frische oder tiefgekühlte Früchte verwendet werden. Denn auch mit TK-Himbeeren schmecken diese Muffins garantiert super lecker und sind ein wahrer Hochgenuss für die Geschmacksnerven!

Fluffige Himbeermuffins
 
Zubereitung
Backzeit
Gesamt
 
Zutaten
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Puddingpulver, Bourbonvanille
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 75 ml Öl
  • 100 ml Milch
  • 125 g Magerquark
  • 250 g Himbeeren, auch gefroren
  • 2 Eier
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Die Eier trennen und dann das Eigelb mit dem Zucker verrühren.
  3. Jetzt Mehl, Öl, Backpulver, Milch und Puddingpulver hinzugeben und nochmals alles gut miteinander verrühren.
  4. Danach den Magerquark hinzugeben und ebenfalls vermengen.
  5. Abschließend das geschlagene Eiweiß und die Himbeeren vorsichtig mit unterheben.
  6. Den Teig in die Muffinförmchen füllen (max ⅔ der Höhe befüllen, der Teig geht stark auf)
  7. Im vorgeheizten Backofen für etwa 25 bis 30 Minuten backen.

Foto: Copyright © Leszek Leszczynski | CC-BY-SA

Share
Kategorien: Fruchtig, Rezepte

5 Kommentare

  1. Barbara sagt:

    Diese Muffins sind echt superlecker 🙂
    Das einzige was etwas schwierig war ist die Muffins aus den Papierförmchen zu lösen. Vielleicht backe ich nächstes Mal ohne Papierförmchen.
    Tolles Rezept !!

  2. Tobias sagt:

    Die Muffins sind super lecker und luftig! Der Teig mit den angegeben Mengen reicht für 20 Stück. Ich empfehle gefrorene Himbeeren, da normale sehr zerfallen! Man kann auch noch Zuckerguss oben drauf tun! Sehr lecker 🙂

  3. MamaWolke sagt:

    MEGA! Die waren der Renner bei meiner Tochter ihrem Geburtstag!

  4. sarah sagt:

    Super leckere Muffins! Ich hab statt Quark Saure Sahne verwendet, da ich keinen mehr hatte. Und den Vanillezucker hatte ich vergessen, ist mir aber erst später aufgefallen,aber da ich etwas zu wenig Zucker hatte, habe ich Puderzucker reingedacht und deswegen fällt das wahrscheinlich nicht auf. War trotzdem super lecker!!!
    Werde ich auf jeden Fall öfter verwenden.

  5. Carola sagt:

    Ich kann die vorherigen Kommentare nicht wirklich nachvollziehen….. ja man kann die Muffins essen, aber die Offenbarung sind sie nicht! Hab mich genau ans Rezept gehalten und finde sie ziemlich trocken und zu wenig süss.

Kommentieren


Neueste Rezepte

Muffin Grundrezept

Rezept vom 2 Aug. 2013

62 Kommentare

Cranberry Mohn Muffins

Rezept vom 9 Nov. 2014

1 Kommentar

Kürbis Schokomuffins

Rezept vom 2 Nov. 2014

2 Kommentare

Rhabarber-Muffins

Rezept vom 2 Mrz. 2014

2 Kommentare

Blaubeer-Joghurt-Muffins

Rezept vom 9 Feb. 2014

6 Kommentare

Fluffige Himbeermuffins

Rezept vom 18 Jan. 2014

5 Kommentare


Alle Rezepte anzeigen