Für alle Liebhaber von Russischem Zupfkuchen gibt es interessante Neuigkeiten: Russische Zupfmuffins! Sie basieren auf einer ähnlichen Rezeptur wie der des bekannten Kuchens und schmecken einfach köstlich. Für das Rezept müssen der Teig und die Füllung separat hergestellt werden. Viel Spaß beim Backen!

Russische Zupfmuffins
 
Zubereitung
Backzeit
Gesamt
 
Portionen: 12
Zutaten
  • Teig:
  • 100 Gramm Butter
  • 1 Ei
  • 90 Gramm Zucker
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 200 Gramm Mehl
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • Füllung:
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanille-Pudding-Pulver
  • 120 Gramm Butter
  • 500 Gramm Quark
  • 90 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Zubereitung
  1. Teig:
  2. Butter, Zucker und Ei schaumig rühren.
  3. Unter Rühren Backpulver, Mehl und Kakaopulver hinzufügen. Solange rühren bis eine glatte Masse entstanden ist.
  4. Den Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  5. Füllung:
  6. Eigelb und Eiweiß voneinander trennen.
  7. Eiweiß steif schlagen.
  8. Butter, Zucker, Vanillezucker und Eigelb schaumig rühren.
  9. Quark und Puddingpulver hinzufügen. Abschließend das Eiweiß unterheben.
  10. Die Muffinförmchen mit etwa ⅔ Teig befüllen. In die Vertiefungen wird anschließend die Füllung verteilt.
  11. Den restlichen Teig verzupfen und auf der Füllung verteilen.
  12. Den Teig gleichmäßig in die Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen.

 Foto: Copyright © kochtopf | CC-BY-SA

Share
Kategorien: Rezepte, Schokoladig

5 Kommentare

  1. Efried sagt:

    Muffins schmecken sehr lecker!
    Allerdings hatte ich kleine Probleme (!) die Muffins aus der Form zu lösen trotz Papier. Der dunkle Teig ist der krümelig, der weiße dagegen natürlich eher saftig und weich.

    • Kerstin sagt:

      Die Muffins sind klasse geworden, allerdings war der Teig für 24 Muffins zu wenig. Krümelig wurde der Teig bei mir nicht. Ich habe dann einfach nochmals die gleiche Menge an Teig gemacht. Die Füllung im angegebenen Rezept ist absolut ausreichend gewesen.

  2. Feli sagt:

    Rezept ist super nachzubacken.
    Ergebnis schmeckt richtig gut … wie ein großer Zupfkuchen…nur in Mini 😀

    I like 😀

  3. Susann sagt:

    Super Rezept! Ich habe vergessen das Vanillepuddingpulver zu kaufen und habe es durch Maisstärke und ein bisschen mehr Vanillezucker ersetzt! Sind schön luftig! Sehr zu empfehlen. Wer es nicht gerne so schockoladig hat, nimmt am besten kein Kakaopulver sondern Nesquik 🙂

  4. Sumi sagt:

    Geht auch gar kein Kakao

Kommentieren


Neueste Rezepte

Muffin Grundrezept

Rezept vom 2 Aug. 2013

62 Kommentare

Cranberry Mohn Muffins

Rezept vom 9 Nov. 2014

1 Kommentar

Kürbis Schokomuffins

Rezept vom 2 Nov. 2014

2 Kommentare

Rhabarber-Muffins

Rezept vom 2 Mrz. 2014

2 Kommentare

Blaubeer-Joghurt-Muffins

Rezept vom 9 Feb. 2014

6 Kommentare

Fluffige Himbeermuffins

Rezept vom 18 Jan. 2014

5 Kommentare


Alle Rezepte anzeigen